Geburt


Hebamme Marietheres Osterholt - Vertrauensvolle Begleitung im WochenbettDie Geburt eines Kindes ist für eine Frau und ihren Partner ein sehr prägendes und wundersames Erlebnis. In einer solchen Situation braucht eine Frau eine Hebamme, die sie kennt, die sie medizinisch betreut, eventuelle Risiken oder Komplikationen behandelt und therapiert, und ihr emotional zur Seite steht.

Geburt in vertrautem Umfeld

Motivation und Unterstützung sind in diesem Moment die wichtigsten Pfeiler einer guten Geburtshilfe. Was kann es Schöneres geben, als sein Kind in vertrautem, häuslichem Umfeld, oder der Umgebung eines Geburtshauses zur Welt zu bringen? Die beste Begleitung für dieses Erlebnis ist die Hebamme, die man schon lange zuvor in der Schwangerschaft kennengelernt hat. Durch meine lange Tätigkeit als außerklinische Hebamme kann ich von dieser Art der Geburtshilfe nur schwärmen und diese nur weiterempfehlen. Generell ist diese Art der Geburtshilfe einer Frau mit einer komplikationslosen Einlingsschwangerschaft vorbehalten.

Bei Fragen zu Daten und Fakten in der außerklinischen Geburtshilfe wenden Sie sich bitte an den Verein „Qualität in der außerklinischen Geburtshilfe“.

Unter der Geburt kann man mit einfachen Mitteln – auch aus Beständen der Naturheilkunde – die natürlichen Vorgänge der Geburt unterstützen und fördern, und die Frau bei einer selbst bestimmten Geburt begleiten.

Kompetenz und Rat

Jede Hebamme ist in der Lage, eine Geburt eigenständig durchzuführen. Ein Arzt muss nur in Ausnahmefällen hinzugezogen werden. In den Geburtshäusern oder auch während einer Hausgeburt kann zur Geburt ebenfalls eine zweite Hebamme hinzugezogen werden, abhängig von der Arbeitsweise der jeweiligen Kollegen. In jeder Klinik wird ein Arzt meist erst zur eigentlichen Entbindung dazu gerufen. Die Geburtsbegleitung wird in der Regel durch eine Hebamme, evtl. in Kooperation mit einer Hebammenschülerin, durchgeführt.

Wenn Sie sich dazu entscheiden, Ihr Kind in vertrauter Atmosphäre gebären zu wollen, gibt es im Rhein-Main-Gebiet insgesamt zwei Geburtshäuser:

  • Geburtshaus Frankfurt
  • Geburtshaus Idstein

Für die klinische Geburtshilfe stehen Ihnen folgende Kliniken zur Auswahl:

Mainz

  • Katholisches Klinikum Mainz – St. Vincenz und Elisabeth Hospital
  • Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität

Wiesbaden

  • Asklepios Paulinenklinik
  • St. Josefs Hospital
  • Dr. Horst-Schmidt-Kliniken GmbH

Rüsselsheim

  • Gesundheits- und Pflegezentrum Rüsselsheim – Frauenklinik

Frankfurt

  • Universitätsklinikum Frankfurt (Goethe-Universität)
  • Krankenhaus Nordwest Klinik
  • Krankenhaus Sachsenhausen
  • Klinikum Frankfurt Höchst
  • Bürgerhospital Frankfurt am Main

Checkliste für werdende Mütter und Väter

Fragen Sie sich, was Sie zur Geburt mitnehmen sollten? Wie sollte die Geburtstasche gepackt werden? Haben Sie an alles gedacht? Als erste Orientierung habe ich diese kostenlose Checkliste für werdende Mütter und Väter erstellt.

Geburtstermin-Rechner

Sie wissen noch nicht genau, wann Ihr Kind zur Welt kommen wird? Nutzen Sie unseren Geburtstermin-Rechner zur Bestimmung des voraussichtlichen Entbindungstermins.


Haben Sie Fragen? Schreiben Sie mir!